Seit es Städte gibt, gibt es Migration. Sie ist Wesensmerkmal einer ebendigen Stadt, wenn sie nicht erstarren und verkommen will. Das Thema Zuwanderung bildet den Schwerpunkt der aktuellen „Standpunkte“. Wir berichten über das interkulturelle Zusammenleben in der Stadt und gehen auch auf die Situation von Flüchtlingen und Asylbewerbern ein. Ein spannender Beitrag stellt ehemalige Migranten als Unternehmer vor. Die kulturellen Wurzeln, die sie aus ihrer alten Heimat mitbringen, sind nicht Last sondern Werte zur Veränderung und Weiterentwicklung der Stadtgesellschaft, der sie angehören. Aus allen Beiträgen wird erkennbar, dass Migration ein Fundament für lebendige Urbanität ist.
Für ein lebendiges Stadtleben sorgen auch die vielen aktiven Bürgerinnen und Bürger, die sich im Münchner Forum ehrenamtlich für ihre Stadt engagieren. Wir stellen Ihnen die Arbeitsschwerpunkte und Themen 2014 vor. Vielleicht ist das Eine oder Andere dabei, das Ihre Neugierde weckt und Ihnen Lust macht, mitzudenken und mit zu mischen.

 

 


Interkulturelles München

Stelle für interkulturelle Arbeit Gute Noten für München – Interkulturelles Zusammenleben

Simone Egger & Tuncay Acar Göthe Protokoll – Eine Initiative für die Vielfalt in der Stadtgesellschaft

Elisa Hartmann Kompetenzoffensive in Migrantenunternehmen – Projekteindrücke

Ursula Ammermann Das Jahresprogramm 2014 des Münchner Forums

Stella Lehn Wie tickt München? Die Veranstaltungsreihe STADTfragen geht in die dritte Runde

Andreas Tischlinger „Automobilisten-Nöte in Bayern“ – Vom Wandel der Verkehrspolitik

Klaus Bäumler Hochwassermanagementplan für die Isar in München in Vorbereitung

Klaus Bäumler „Vergessene Erinnerung“ – Das Fährunglück an der Isar bei Großlappen am 18. Juni 1924

Michael Hintzen Schluss mit der Stagnation – Öffentlichen Nahverkehr in München endlich ausbauen!


Bildquellen:

  • Marienplatz jan-antonin-kolar-LuBJ1GSvBl4-unsplash: Jan Antonin Kolar, unsplash