Die Bebauung des Paketpost-Areals ist wohl eines der am häufigsten diskutierten Themen der Münchner Stadtplanung der letzten zwei Jahre. Meistens ging es im öffentlichen Diskurs und in den Medien um den Bau der beiden Hochhäuser. Drum herum soll aber auch ein komplett neues Stadtquartier entstehen. Um die Münchner*innen in diese Planungen miteinzubeziehen wurde im Herbst 2021 schließlich ein Bürgergutachten durchgeführt.
Um einen tieferen Einblick in die Methode des Bürgergutachtens an sich zu geben und herauszufinden, welche zentralen Themen und Fragestellungen bei dem Bürgergutachten zum Paketpost-Areal im Raum standen, hat Stella Sommer drei verschiedene Interviews geführt. Für den thematischen Einstieg in die Folge gibt Hilmar Sturm, Experte für Bürgergutachten, grundlegende Informationen zu den Abläufen des Verfahrens. Im Zuge des Stadtratsbeschlusses über das Bürgergutachten zum Paketpost-Areal hat sich im Münchner Forum eine Arbeitsgruppe gegründet. Bernhard Fischer gibt als Mitglied der Arbeitsgruppe eine kurze Zusammenfassung der formulierten Anliegen und Forderungen. Schließlich teilen zwei Bürgergutachter*innen noch ihre gesammelten Eindrücke und Erfahrungen dieses besonderen Beteiligungs-Formats.


Bildquelle: Herzog de Meuron