Die wachsende Stadt München, höhere Dichten, die Bewältigung des Verkehrs, die Zunahme von Nutzungskonkurrenz und Lärm – all das beschäftigt uns in der heutigen Ausgabe der Standpunkte. Dabei nähern wir uns von verschiedenen Seiten dem Thema: Ein Bericht über Wien zeigt die Gefahren einer Entwicklung auf, die unter dem Label „Verwaltungsvereinfachung“ einer maßstabslosen Nachverdichtung den Weg ebnet und bei der das „Draufsetzen“ auf oder das Wegräumen von altem Plunder von einem Teil der Architektenschaft und von Investoren als Befreiungsschlag gesehen wird. Nicht so sehen das viele Bürger: Wie sie sich wehren, auch darüber berichtet der Artikel. Mit den höheren Dichten wird Lärm in der Stadt eine ständig wach- sende Belastung. Eine Fachtagung in München versuchte, die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen von Verkehrslärm zu beziffern und vor allem Strategien zu entwickeln, wie die Münchnerinnen und Münchner von Verkehrslärm entlastet werden können – nicht nur in privilegierten Wohnlagen, sondern auch und vor allem dort, wo die Menschen am massivsten belastet sind. Darüber berichtet der Arbeits- kreis Lärm des Münchner Forums zusammen mit dem Gesundheitsladen München in diesen Standpunkten.
Der Arbeitskreis Attraktiver Nahverkehr greift in zwei Beiträgen das Thema öffentlicher Nahverkehr auf. Zum Leistungsprogramm 2015 der MVG werden grundsätzliche und detaillierte Vorschläge gemacht. Die besondere Qualität des Artikels zur Weiterentwicklung von S- und U-Bahn in München besteht darin, dass hier Verkehrsplaner in Kategorien der Stadtentwicklung und -verdichtung denken und dazu aus ihrer Sicht Vorschläge erarbeiten.

 

Ausgabe hier als pdf herunterladen

 

Stadtverdichtungen

Dieter Klein Wiener Stadtbildverdichtungen und Wiener Bürgerinitiativen

Gunhild Preuss-Bayer „Was kostet Lärm?“

Gunhild Preuss-Bayer Wie bekommt München die Lärmbelastung in den Griff und schützt seine Bürgerinnen und Bürger?

Martin Fürstenberg 100 Jahre Neuer Botanischer Garten München

Matthias Hintzen Wohnungsnot, S-Bahn-Südring und die U5 nach Pasing

Stellungnahme des Arbeitskreises Attraktiver Nahverkehr (AAN) im Münchner Forum


 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner