Schnittstellen von städtischen und ländlichen Räumen sind geprägt von Überschneidungen und Veränderungen. Der Übergang von abgrenzbaren Teilräumen hin zum Kontinuum erscheint fließend.

Verflechtungsbeziehungen wie Pendlerströme oder Wanderungsbewegungen, um nur einige zu nennen, stellen Herausforderungen für die Stadt- und Regionalplanung dar.

Themen wie bezahlbares Wohnen, Kinderbetreuung, Chancen- und Generationengerechtigkeit werden bislang als urbane Themen wahrgenommen, stellen jedoch insbesondere vor dem Hintergrund wachsender Großstädte wie München zunehmend auch Themen der ländlichen Entwicklung dar. Flächenverbrauch, Siedlungsdruck oder Verkehrsentwicklung seien beispielhaft als Schlagworte genannt.

Die Sendung widmet sich deshalb Strategien und Lösungen von denen Stadt und Umland gleichermaßen profitieren können.

Gäste sind: Prof. Mark Michaeli (Technische Universität München, Lehrstuhl für nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land) und Stadtdirektor a.D. Stephan Reiß-Schmidt (LH München, ehem. Leiter Stadtentwicklungsplanung)


Bildquelle: LH München Referat für Stadtplanung und Bauordnung

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner