Eine bezahlbare Wohnung zu finden, gleicht immer mehr einem Sechser im Lotto: Die Wahrscheinlichkeit eines Treffers ist äußerst gering. Mit dieser Thematik beschäftigt sich diese Ausgabe auf den Seiten 3 bis 6.
Wir blicken kurz auf die Olympiabewerbung zurück (S. 2) und stellen die vielfältige Arbeit der Arbeitskreise im Münchner Forum: Der neue AK Innere Isar hat seine Arbeit mit einer öffentlichen Veranstaltung vor Ort aufgenommen (S. 8). Der AK Stadt: Gestalt und Lebensraum befasst sich mit den städtebaulichen Folgen des Zuzugs nach München (S. 14). Ein fehlendes Langfristkonzept der Bahn wird vom AK Schienenverkehr bemängelt (S. 14). Wir berichten über die unsensible bauliche Behandlung der Sendlinger Hangkante (S. 10) und über Pläne, Münchens hässlichsten Platz, den Ratzingerplatz, in ein Stadtteilzentrum zu integrieren (S.11). Der AK Maxvorstadt warnt vor einem falschen Marketingbegriff für das Museumsviertel (S. 12). Wie stets schließen Kurzmeldungen und Leserbriefe unsere Ausgabe ab.

 


Bezahlbarer Wohnraum

Arbeitskreis Olympia im Münchner Forum Nach Olympiabewerbung für 2018: Die Zukunft offen halten

Gernot Brauer TU erneuert ihr Sportzentrum

Gernot Brauer Planungsref. zu Immobilienpreisen: Strapaze für sozialen Ausgleich

Michael Schneider Der Mieterverein zur Lage: Bezahlbarer Wohnraum?

Gernot Brauer Die Baywobau hat umgeplant

G. Meighörner Anbindung ZOB an Hbf. fehlt

GBr/Wcz/bd Neuer Arbeitskreis Innere Isar: Natur- und/oder Stadtraum

20 Jahre EineWeltHaus

Wolfgang Czisch Die Sendlinger Hangkante: Ist sie sichtbar genug?

Gernot Brauer Neues vom Ratzingerplatz: Stadtteilzentrum geplant

Gernot Brauer Arbeitskreis Maxvorstadt: Wort Kunstareal passt nicht

Gernot Brauer Arbeitskreis Stadt Wie viel Verdichtungß

Gernot Brauer Arbeitskreis Schienenverkehr: Bahn-Langfristkonzept fehlt

Gernot Brauer Wenn Linienpläne Kunst werden