„Wir alle sind München“ – Ausstellung des Münchner Forums, Sendlinger Kulturschmiede, 29. April bis 20. Mai 2021

Über 50 Jahre bürgerschaftliches Engagement in Sendling und anderswo in München – in Erinnerung an Ernst Dill

ERÖFFNUNG

Donnerstag, 29. April 2021, 19 Uhr (per Zoom-Webkonferenz)

Programm:

  • Einführung zur Ausstellung inklusive Fotografien mit besonderem Fokus auf Sendling
  • Erinnerungen an Ernst Dill und sein Engagement für Sendling und München
  • Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern

mit Dr. Detlev Sträter (Programmausschuss-Vorsitzender, Münchner Forum),  Markus S. Lutz (Vorsitzender, Sendlinger Bezirksausschuss), Philip Fickel (Sendlinger Bezirksausschuss, angefragt), Werner Resch (Fotograf), Franz Schiermeier (Verleger, Ausstellungsmacher, Mitglied im Münchner Forum) sowie Gabi Duschl-Eckertsperger (Sendlinger Kulturschmiede).

Moderation: Dr. Michaela Schier, Geschäftsführerin, Münchner Forum

Hier der Einwahllink zur Eröffnungsveranstaltung: https://zoom.us/j/94347050133?pwd=V2V2ZW5CN3F6aFl1bDJGQ1RTbnFHUT09

Meeting-ID: 943 4705 0133

Kenncode: 383199

Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter: https://muenchner-forum.de/wp-content/uploads/2020/11/Datenschutzhinweise-Online-Meetings.pdf

***********************************************************

Zur Ausstellung:

Unter dem Titel „Wir alle sind München“ zeigt die Ausstellung des Münchner Forums auf, dass viele Kräfte dazu beigetragen haben, dass München so ist, wie es sich heute darstellt. Es waren und sind vor allem die Münchner Bürgerinnen und Bürger, die die Stadt in ihrer Gestalt und als sozialen Lebensraum mitgeprägt haben und dies weiter beständig tun. Erfolge, aber auch gescheiterte Bemühungen bürgerschaftlichen Engagements für eine lebens- und liebenswerte Stadt werden anhand ausgewählter Beispiele aus Sendling und anderen Stadtteilen dargestellt.

Mit Fotografien von Werner Resch zur Stadtlandschaft Untersendling wird zudem an die Arbeit des im Dezember 2020 verstorbenen ERNST DILL erinnert, der langjähriges Mitglied der Sendlinger Kulturschmiede, des Sendlinger Bezirksausschusses sowie Aktiver im Münchner Forum war. Unter dem Motto „sendling à posto“, eine seiner oft genutzten Redewendungen, wenn’s um Planung in Sendling ging, thematisieren die Fotografien von Werner Resch Entwicklungen im historischen Ortskern Sendling sowie Planungen wie zur Stemmerwiese, Isarhangkante, Großmarkthalle und Sortieranlage. Allesamt Themen, für die sich Ernst Dill über Jahrzehnte im Interesse der Bürgerinnern und Bürger im Bezirksausschuss Sendling und darüber hinaus einsetzte.

Ausstellungsort und Öffnungszeiten:

Sendlinger Kulturschmiede, Daiserstraße 22, 81371 München
Dienstag bis Donnerstag von 18 bis 21 Uhr

Eintritt frei.

****Die Ausstellung ist derzeit pandemiebedingt geschlossen.****

Ab einer offiziell geltenden Inzidenzeinstufung „unter 100“ für München dürfen wir nach aktuellen gesetzlichen Regelungen die Ausstellung mit vorheriger Terminbuchung (auch spontan vor Ort möglich) und Registrierung zur Kontaktnachverfolgung für Sie öffnen.

Info und Anmeldung unter: www.muenchner-forum.de, , Münchner Forum e.V.

Hier finden Sie den Flyer zur Ausstellung zum Download: MünchnerForum_Sendling a posto_13042021_01

Die Pressemitteilung zur Ausstellung: 20210422_Pressemittlg_Wanderausstellung_oK

Dieses Projekt wird von der LH München, Kulturreferat sowie dem Bezirksausschuss Sendling gefördert.

Bildquellen

  • Wir alle sind München Sendlinger Berg 600×400: Archiv Karl Klühspies

Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532