• Filmabend mit Diskussion zum Film: „Großstadt: Stadt der Großen“

    Filmabend mit Diskussion zum Film: „Großstadt: Stadt der Großen“ (Regie: Klaus Stanjek, 1995, 45 Minuten) im Rahmen der Reihe „FilmWeltWirtschaft“ Eine Großstadt gefilmt aus der Sicht von unten – aus Kindersicht. „Geht bloß weg da, spielt´s woanders!“ Kindheit in der Großstadt ist mit zahlreichen Einschränkungen verbunden. Für Kinder sind Städte nicht gemacht, sie werden nur […]

  • Standpunkte 11.2019: S-Bahn-Ausbau – JETZT!

    Liebe Leserin, lieber Leser, seit ihrer Eröffnung zu den Olympischen Sommerspielen 1972 bildet die S-Bahn zusammen mit der U-Bahn das Grundgerüst des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs in der Region München. Die Bündelung aller Linien der S-Bahn in einem Tunnel („Stammstrecke“) zwischen Haupt- und Ostbahnhof macht sie zunehmend anfällig für Störungen. Vorschläge, bestehende Gleise im Süden („Südring“) und […]

  • Standpunkte 10.2019: 20 Jahre Messestadt Riem

    Liebe Leserin, lieber Leser, 20 Jahre ist es her, als die ersten Bewohner/innen ihre Wohnungen im neuen Stadtteil am Ostrand Münchens beziehen konnten. Er wurde auf der aufgelassenen Fläche des in die Region verlegten Flughafens Riem errichtet. „Messestadt Riem“ heißt dieser Stadtteil seitdem, wenngleich die Verlagerung der Münchner Messe von der Schwanthalerhöh nach Riem bei […]

Das Münchner Forum ist ein bürgerschaftlicher Verein, der sich mit Fragen der Münchner Stadtentwicklung beschäftigt und Bürgerinnen und Bürgern eine Diskussionsplattform bietet. Entstanden Ende der 1960er Jahre aus dem Konflikt zwischen kritischen Bürgern und Stadtpolitik um die autogerechte Umgestaltung Münchens, ist das Münchner Forum seit mehr als 50 Jahren ein wichtiger Mittler zwischen Bürgerinteressen und den Vorhaben und Planungen städtischer Politik, Verwaltung sowie privater Investoren. Das Münchner Forum lebt vom Engagement der Bürger/-innen und einer aufmerksamen Stadtgesellschaft. Es erarbeitet eigene Vorschläge und Strategien, trägt Themen in die Stadtöffentlichkeit und setzt sich für eine umfassende bürgerschaftliche Beteiligung an den Belangen der Stadtentwicklung ein.

Mehr über das Münchner Forum

Neues

Lust auf ein spannendes Praktikum?

Zeitraum: aktuell ab Januar 2019 sowie laufend Haben Sie Freude am Mitmischen und Eintauchen in die vielfältige Stadtentwicklung Münchens? Arbeiten Sie gerne im Team und sind hoch motiviert? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir bieten ein mindestens sechswöchiges Praktikum für Studierende der Geographie, Architektur, Stadtplanung, Soziologie, Volkskunde, Verkehrsplanung oder Landschaftsarchitektur aktuell ab Januar 2019. […]

Forum Aktuell 11/2018 – Stadt-Land Verflechtungen

Schnittstellen von städtischen und ländlichen Räumen sind geprägt von Überschneidungen und Veränderungen. Der Übergang von abgrenzbaren Teilräumen hin zum Kontinuum erscheint fließend.

Verflechtungsbeziehungen wie Pendlerströme oder Wanderungsbewegungen, um nur einige zu nennen, stellen Herausforderungen für die Stadt- und Regionalplanung dar.

Themen wie bezahlbares Wohnen, Kinderbetreuung, Chancen- und Generationengerechtigkeit werden bislang als urbane Themen wahrgenommen, stellen jedoch insbesondere vor dem Hintergrund wachsender Großstädte wie München zunehmend auch Themen der ländlichen Entwicklung dar. Flächenverbrauch, Siedlungsdruck oder Verkehrsentwicklung seien beispielhaft als Schlagworte genannt.

Die Sendung widmet sich deshalb Strategien und Lösungen von denen Stadt und Umland gleichermaßen profitieren können.

Wir alle sind München – Jubiläumsveranstaltungen des Münchner Forum e.V.

Vom 28. Oktober bis 22. Dezember 2018 feiert das Münchner Forum e.V. in Kooperation mit dem Münchner Stadtmuseum sein 50-jähriges Bestehen. Programmpunkte sind drei Diskussionsveranstaltungen, eine Ausstellung zum Thema „Wir alle sind München: 50 Jahre Münchner Forum – Engagement von Bürgerinnen und Bürgern“ (6.11. bis 11.11.2018) im Saal des Münchner Stadtmuseums sowie eine Reihe von […]

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532