Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

[VERSCHOBEN] Denkmal KONTROVERS: Bauen im historischen Kontext – das Museum BIOTOPIA im Schlossensemble Nymphenburg

20. März 2018 | 18:00

Die Veranstaltung muss aufgrund Krankheit auf April verschoben werden. Das genaue Datum steht noch nicht fest.

Bei der Podiumsdiskussion handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung der Fakultät Architektur der Hochschule München, Professur für Bauen im Bestand, Denkmalpflege und Bauaufnahme, des Münchner Forum e.V.  und des Denkmalnetz Bayern.

Über die Errichtung von Bauten im historischen Kontext und die Frage, inwieweit sich ein neues Objekt anpassen muss oder absetzen darf, wird häufig diskutiert und auch gestritten. Anhand der Planung des Museums BIOTOPIA im Schlossensemble Nymphenburg sollen verschiedene Fragen zum angemessenen Umgang mit denkmalgeschützten Bauten thematisiert werden: Müssen neue Gebäude im Bestand eine heutige, eigenständige Formensprache zeigen? Sollten sie sich anpassen? Wo hört Weiterbauen auf und wo fängt Verfälschung an? Reicht es, wenn sich die Fassade in den historischen Formenkanon eines Ensembles einfügt? Soll und kann der Umbau bzw. Weiterbau hochwertiger Baudenkmäler und Ensembles unabhängig von architektonischen Moden sein? Welche Konzepte liegen den Planungen zugrunde?

Hierüber diskutieren kontrovers:

  • Prof. Volker Staab, Professor an der TU Braunschweig, Architekt des geplanten Museums BIOTOPIA in Nymphenburg
  • Prof. Dott. Piero Bruno, Professor an der Hochschule München, Architekt
  • Prof. Dr. Hans Ottomeyer, Kunsthistoriker und ehemaliger Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums in Berlin
  • Neven Denhauser, Vertreter der Bürgerinitiative „Gemeinsam für Schloss Nymphenburg“, Student der Kunstgeschichte

Moderation:

  • Prof. Dr.-Ing. Silke Langenberg, Professorin an der Hochschule München

Veranstaltungsort

Aula der Hochschule München
Karlstraße 6
München, 80333 Deutschland
+ Google Karte

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532