Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Arkaden-Spaziergang in der Fußgängerzone: Vom Alten Rathaus zum Karlstor

19. Juni 2018 | 16:00 - 18:00

Das Münchner Forum lädt zum „Arkaden-Spaziergang: Vom Alten Rathaus zum Karlstor“ ein, der als „Aufzug unter freiem Himmel“ beim Kreisverwaltungsreferat angemeldet ist.

Treffpunkt: Im Tal, Ecke Maderbräustraße beim Weißen Bräuhaus / Stadtsparkasse

Die Arkaden der Alten Akademie in der Neuhauser Straße 8-10 sind prägender Bestandteil der Fußgängerzone. Sie stehen im Brennpunkt der Begehrlichkeiten eines Investors. Gegen entschiedenen Bürgerwiderstand hat eine Mehrheit des Münchner Stadtrats beschlossen, das derzeit laufende Bebauungsplanverfahren Nr. 1975 a durchzuführen mit dem Ziel, den öffentlichen Raum der Arkaden der Alten Akademie um ca. 400 qm zu reduzieren. Damit übergeht der Stadtrat mit Beschluss vom 21. Februar 2018 eine Vielzahl von Appellen und Einwendungen, die den Erhalt der denkmalgeschützten Arkaden und damit des öffentlichen Raums zum Gegenstand haben.

Gemäß der Beschlusslage des Münchner Stadtrats wurden die planerischen Eckdaten zu Gunsten des Investors erheblich modifiziert: Die Arkaden im sog. Kopfbau der Alten Akademie – nahe dem Richard-Strauss-Brunnen – sollen vollständig geschlossen werden, ebenso die Arkaden an der Kapellenstraße. Im Bereich des „Hettlage-Baus“ ist die Reduzierung der Arkaden auf eine Breite von 4,00 m + x vorgesehen.

Ob der Stadtrat die Reduzierungen im Bebauungsplan Nr. 1975 a endgültig festsetzt, hängt jetzt davon ab, ob und in welchem Umfang im Bebauungsplanverfahren von den Bürgerinnen und Bürgern Einwendungen gegen die Kommerzialisierung des öffentlichen Raums zu Gunsten zusätzlicher Verkaufsflächen eingebracht werden.
Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 1975 a wird von Mittwoch, 3. Juli bis 3. August 2018 u.a. im Hochhaus, Blumenstraße 28 B öffentlich ausgelegt. Einwendungen gegen die Planung sind innerhalb der Auslegungsfrist beim Referat für Stadtplanung und Bauordnung einzureichen.

Die öffentliche Erörterung des Entwurfs findet am Mittwoch, 11. Juli 2018, 19.00 Uhr im Stadtmuseum am St. Jakobsplatz statt.

„Die derzeit existierenden Arkadenbereiche bilden eine willkommene Aufweitung und Bereicherung des öffentlichen Raums, Schutz vor Regen und Sonne und abwechselnde Raumerlebnisse. Die Umwandlung von Arkadenflächen in Verkaufs- oder Gewerbeflächen konnte bisher in aller Regel vermieden werden. Der kommerzielle Druck ist inzwischen jedoch erheblich gestiegen. Die Erhaltung der Arkadenflächen in der überlieferten Form ist deshalb ein wichtiges Ziel des Ensembleschutzes.“
Mit diesen klaren Worten beschreiben die Altstadt-Leitlinien, vom Stadtrat am 11. November 2015 beschlossen, die Bedeutung der Arkaden für den öffentlichen Raum und somit für die Bürgerschaft und die Gäste der Stadt.
Um die Bedeutung der Arkadenflächen zwischen Altem Rathaus und Karlstor beidseits der Fußgängerzone an Ort und Stelle aufzuzeigen, lädt das Münchner Forum aus aktuellem Anlass zum „Arkaden-Spaziergang“ ein.

Da es sich um eine „Versammlung unter freiem Himmel“ im Sinne des Versammlungsgesetzes handelt, dürfen Transparente mitgeführt werden.
Moderation: Dr. Detlev Sträter und Klaus Bäumler

Details

Datum:
19. Juni 2018
Zeit:
16:00 - 18:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Im Tal, Ecke Maderbräustraße beim Weißen Bräuhaus / Stadtsparkasse
Im Tal 7
München, 80331 Deutschland
+ Google Karte

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532