Aufruf nach Moratorium für die Projekte „Neubau Hauptbahnhof – Zweite Stammstrecke“

Offener Brief an den Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, den Oberbürgermeister Dieter Reiter sowie an den DB-Vorstandsvorsitzenden Dr. Richard Lutz Ab dem 6. Mai 2019 plant die Deutsche Bahn AG  das Empfangsgebäude des Münchner Hauptbahnhofes zu sperren, um dessen Abriss vorzubereiten. Parallel zur zweiten S-Bahn-Stammstrecke soll ein neues Empfangsgebäude entstehen, das auch Zugangsgebäude zum neuen Tiefbahnhof […]

Standpunkte 02.2010: Neue ökologische Leitlinien

Sehr geehrte Damen und Herren, in Altschwabing sind das Künstlerensemble (siehe Jahresbericht und Appell an die Münchener Rück ab Seite 15 ) und in Allach das Dorfensemble gefährdet. Es geht darum, dass die Vergangenheit für das Ortsgefühl und -verständnis ein Anker bleibt. Der Stemmerhof in Sendling zeigt, dass auch neue Nutzungen erfolgreich sein können. Dieses […]

Standpunkte 10.2011: Neuer Stadtteil Freiham

Sehr geehrte Damen und Herren, Bürgerbeteiligung ist das Problemthema unserer Demokratie geworden. Das Auseinanderdriften von Politik und Gesell-schaft wird daher im vorpolitischen Raum heftig diskutiert und in diesem Heft in mehreren Beiträgen dokumentiert. Auch die „Pflicht zur Erinnerung“ gehört in diesen Themenkreis. Das Foto oben ruft das Demokratiedefizit in Münchens Kom-munalpolitik in Erinnerung. Der erfolgreiche […]

Standpunkte 11.2011: Der Klimaherbst zur Urbanität

Sehr geehrte Damen und Herren, der Gärtnerplatz ist ein Urbild der Urbanität: beliebt und be-lebt, ein gern aufgesuchter Aufenthaltsort und vielfältig nutz-bar. Der 5. Münchner Klimaherbst griff diesmal Aspekte der Urbanität und Bürgerprotest und Bürgerbeteiligung auf; wir berichten auf den Seiten 2-7. Ein drängendes Thema ist der Lärmschutz. Dazu hat sich ein neuer Forums-Arbeitskreis gebildet. […]

Standpunkte 07.2012: Fußgängerzone feiert 40-jährigen Geburtstag

Sehr geehrte Damen und Herren, das Verhältnis des motorisierten Verkehrs zum Fußgänger- und Radverkehr ist in München seit 1945 schief. In den 1960ern wurden die meisten Radwege den Motorisierten geopfert, und vor 40 Jahren erhielten die Fußgänger eine Fußgängerzone (S. 14). Dafür mussten sie im Rest der Stadt zurückstecken – unter die Erde bei Querungen […]

Standpunkte 08.2012: Fußgängerzone feiert 40-jährigen Geburtstag

Liebe Leserin, lieber Leser, die intensive Beschäftigung mit der Fußgängerzone, deren 40. Geburtstag wir dieses Jahr begehen, hat nicht nur einen historischen Wert, sondern zeigt auch, dass der damals revolutionäre Ansatz, den motorisierten Verkehr aus zwei Straßenzügen der Innenstadt zu verbannen, zu kurz gegriffen war. Karl Klühspies schildert die damalige Ausgangslage, die daraus entsprungene Gründung […]

Standpunkte 01.2006: Münchens Bahnhofsviertel

Sehr geehrte Damen und Herren, neues Jahr, neue Themen? Nur zum Teil. Dass Münchens Hauptbahnhof erneuert werden soll, steht bereits fest. Dass die verstreuten Universitätskliniken effizienter arbeiten und dazu räumlich gebündelt werden sollen, ist ebenfalls nicht mehr neu. Und über den Olympiapark haben wir schon berichtet. Hierzu hat im Dezember 2005 der Stadtrat beschlossen. Zum […]

Kontroverse: Hochhaus am Hauptbahnhof

Damit konnte der interessierte Bürger vermuten, dass der Konsens, das Altstadtensemble nicht durch Hochhäuser zu beschädigen, erneuert wurde. Dieser lautete: Erst außerhalb des Mittleren Rings sollten Hochhäuser an geeigneten Stellen in Frage kommen, die der Architekt und Stadtplaner Detlef Schreiber in seiner 1977 im Auftrag der Landeshauptstadt München erarbeiteten Hochhausstudie („Untersuchung Hochhausstandorte“) ausgewiesen hatte. Umso […]

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532