Stellungnahme des Münchner Forums im wasserrechtlichen Verfahren Isarwerk I

Die Stellungnahme von Klaus Bäumler zum Isarwerk 1 kommt technisch und juristisch daher, ist aber für unsere (Rest-)Isar von großer Bedeutung. Wieviel Wasser dem Naturhaushalt der Isar noch zugestanden wird, ist für die Natur, die Erholung in der Stadt und das städtische Klima von herausragender Bedeutung. Auch die Frage der weiteren Nutzung  (Vertragsverlängerung über 2024 hinaus) des Geländes das der Golfclub derzeit rechtswidrig nutzt, ist inmitten. Es könnten die Hinterbrühler Anlagen endlich wieder der Natur und Erholung zugeführt werden. Aber auch die Fischer, Kanuten, Surfer etc. sind da betroffen. Betroffen macht aber auch das Vorgehen der Stadt, Referat für Umwelt und der Stadtwerke sowie  der Regierung von Oberbayern, die alles unternehmen, intransparent zu bleiben, um die Kontrolle der Auflagen von 1904, die sie rechtlich binden, unmöglich zu machen. Um so mehr sind die Freunde der Isar glücklich,  endlich diesen Zustand der Undurchsichtigkeit mit der fundierten Recherche und Stellungnahme durch Klaus Bäumler beendet zu haben. Eine sorgsame Lektüre lohnt sich.

Für das weitere Vorgehen der Renaturierung der Isar im Rahmen des Isar-Plans im Münchner Norden, hat das Baureferat im März eine Vorlage angekündigt, die man mit Spannung erwarten kann. Wir bleiben sowohl was die innere Isar, als auch was den Norden der Isar betrifft weiter am Ball.

Die Stellungnahme können Sie hier nachlesen.

Bildquellen

  • Isar: Michaela Schier

Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532