Standpunkte 02.2012: Innerstädtische Isar

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wenn die Isar die Seele Münchens ist, dann ist die innere Isar das Herz. Dieser Isarabschnitt war als Zukunfts- und Festraum Münchens konzipiert. Nach der erfolgreichen Renaturierung der südlichen Isar ist nun auch die Politik auf den innerstädtischen Isarraum aufmerksam geworden. Das Münchner Forum und die urbanauten haben mit Ihren gemeinsamen Aktivitäten in den letzten drei Jahren daran großen Anteil. Dieses Herz Münchens wieder zum Schlagen zu bringen als pulsierenden öffentlichen Raum, als Erholungs-, Kultur- und Naturraum, den es zu schützen, zu pflegen und sichtbar zu machen gilt, hat sich der gemeinsame AK „Isarlust“ vorgenommen. Er versteht sich auch als Parallelaktion zur Erarbeitung des vom Stadtrat in Auftrag gegebenen Rahmenplans für die innere Isar, S. 2 bis 8.
Diese Ausgabe dokumentiert die inspirierte Arbeit, die bisher in drei Diskussionen, zwei Führungen, und vier öffentlichen AK-Sitzungen geleistet wurde, S. 9 bis 28.
Der instruktive Blick nach Wien zeigt, wie man mit dem inneren Flussraum umgehen und Bürger und Anwohner beteiligen kann S.44. Studenten der Hochschule München diskutieren den Standort für einen Konzertsaal, allerdings auf Kosten des Vater-Rhein-Brunnens, S.43. Spannend ist der anarchische Ansatz der „urbanauten“ für die temporäre Nutzung des Geländes für den Kulturstrand. Hier pulsiert Gegenwart und probiert aus, was Freude macht. Mit der Planungssicherheit kommt Gestaltungsqualität. In einem vielbeachteten Wettbewerb haben junge Fachleute ein aufregendes Ergebnis erzielt, S. 39 bis 42. Revolutionär ist ein Ansatz im DFG-Projekt STARS – Stadträume in Spannungsfeldern“, der thematisiert, wem was im öffentlichen Raum gehört und wer was zu sagen hat, S. 30. In der Ausarbeitung „Wem gehört die Isar?“ wird der Ansatz von STARS auf die Isar angewendet. Hier wird „Waffengleichheit“ mit der Verwaltung angestrebt, aber sie hat auch was davon, S. 32. Das kostbare Gut Isarwasser wird in zwei Beiträgen behandelt, als Stellungnahme zum Wasserrechtsverfahren des Werkes Isar III an der Braunauer Brücke, dessen Genehmigung Ende 2011 auslief (S. 38) und als Stellungnahme zur Novellierung der Münchner Boots- und Badeordnung, die just zum „Europäischen Flussbadetag“ am 8. Juli 2012 ansteht, S. 53.
Wir sind auf Ihre Reaktion zu dieser Sonderausgabe, die wir Ihnen in unserer neuen grafischen Gestaltung präsentieren, gespannt.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Czisch,
Vorsitzender des Programmausschusses

 

Newsletter abonnieren

Inhaltsverzeichnis

Nachverdichtung

Arbeitskreis Isarlust: Die Wiederentdeckung des innerstädtischen Isarraums

Rückblick – Aktivitäten und Artikel des Münchner Forums und der urbanauten zum innerstädtischen Isarraum

Gernot Brauer
Versteckt die Stadt in der Stadt ihren Fluss?

Gernot Brauer
Erste Podiumsdiskussion zum innerstädtischen Isarraum

Benjamin David & Roland Baude
Zur Geschichte der innerstädtischen Isar

Gernot Brauer
Zweite Podiumsdiskussion zum innerstädtischen Isarraum

Artikel und Dokumentationen der Sitzungen und Exkursionen des AK Isarlust
Gernot Brauer, Wolfgang Czisch, Benjamin David
Gründungssitzung

Wolfgang Czisch
Isarführung zum Inselfest

Gernot Brauer
175 Jahre Flaucher-Anlagen

Benjamin David, Wolfgang Czisch
Urbanität UND Natur

Klaus Bäumler, Gernot Brauer, Wolfgang Czisch, Benjamin David
Wem gehört der innerstädtische Isarraum?

AK Isarlust
Der innerstädtische Isarraum als Kulturraum

Podiumsdiskussion im Gasteig

Juliane Pegels
Exposé Isarstudie: Einflüsse und Verantwortlichkeiten verschiedener Akteure im innerstädtischen Isarraum

Klaus Bäumler
Wem gehört die Isar? Anleitung zur Besitzergreifung der Isar

Klaus Bäumler
Neue Chance für die Süd-Isar – Das städtische Wasserkraftwerk „Isarwerk III“ an der Braunauer Eisenbahnbrücke muss neu genehmigt werden

Benjamin David
Studentischer Architektur- und Landschaftswettbewerb Münchner und europäische „Jugend der Stadt“ begeistert

Preisträger des Wettbewerbs

Gernot Brauer
Isarphilharmonie auf der Museumsinsel? Studentenentwürfe der Hochschule München

Benjamin David
Ein Blick nach Wien Von „Nutzungskonflikten“ zur „Vielfaltsdichte“

Klaus Bäumler
Zur Novellierung der Städtischen Bade- und Bootsverordnung Big Jump auch in der Isar in München?


Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532