Standpunkte 11.2011: Der Klimaherbst zur Urbanität

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Gärtnerplatz ist ein Urbild der Urbanität: beliebt und be-lebt, ein gern aufgesuchter Aufenthaltsort und vielfältig nutz-bar. Der 5. Münchner Klimaherbst griff diesmal Aspekte der Urbanität und Bürgerprotest und Bürgerbeteiligung auf; wir berichten auf den Seiten 2-7.
Ein drängendes Thema ist der Lärmschutz. Dazu hat sich ein neuer Forums-Arbeitskreis gebildet. Wir fassen seine Positio-nen ab Seite 9 zusammen. Danach greifen wir nochmals die Freiham-Planung auf; denn das Münchner Forum hat noch Einwände und Wünsche. Näheres lesen Sie ab Seite 9.
Wünsche hat auch die Europäische Metropolregion Mün-chen, vor allem zum Ausbau des Schienennetzes. Details ab Seite 12. Auf Seite 15 berichten wir über Ausgrabungen auf dem Marienhof. Kurzmeldungen informieren danach über Münchens Finanzierungspolitik und über eine weitere Ho-telplanung am Hauptbahnhof.
Auf Seite 16 berichten wir über eine Ausstellung über den italienischen Architekten Mollino im Haus der Kunst, über die aktuelle Probleme der Flaucher-Anlagen (Seite 17) und ein Plädoyer zur Sorgfalt bei der Sanierung des Viktualienmarktes (Seite 19).
Wir freuen uns über Ihre Anrufe und Zuschriften.
Sagen Sie uns zu unseren Themen Ihre Meinung.
Ihr Wolfgang Czisch,
Vorsitzender des Programmausschusses

 

Newsletter abonnieren

Inhaltsverzeichnis

Der Klimaherbst zur Urbanität

Gernot Brauer
Der Klimaherbst zur Urbanität: Wie urban ist die Welt?

Gernot Brauer
Müssen unsere Stadtstrukturen komplett umgebaut werden?

Gernot Brauer
Wird das soziale Gewissen durch das ökologische ersetzt?

Gernot Brauer
Bürgerprotest,Bürgerbeteiligung

Gernot Brauer
Ein neuer Forums-Arbeitskreis: Lärmschutz in München

Wolfgang Czisch
Stadtentwicklung Freiham: Das Forum hat noch Wünsche

Gernot Brauer
Metropolregion München: Gesamtkonzept für die Bahn ist überfällig – jetzt wird geplant

Gernot Brauer
Ausgrabungen auf dem Marienhof zeigen: München ist älter als bislang dokumentiert

Gernot Brauer
Im Münchner Haus der Kunst: Ästhetisch ein Genuss, aber kommunikativ ein Problem

Rathaus Umschau
München ohne Neuverschuldung

Neben dem Hbf. noch ein Hotel

Gernot Brauer
Jubiläum der Flaucher-Anlagen: Ein Parkpflegewerk fehlt

Karl Klühspies
Sanierung des Viktualienmarktes: Alt-Münchner Flair darf nicht leiden 19


Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532