Standpunkte 06.2011: Freiham

Sehr geehrte Damen und Herren,
Freiham ist das größte Wohnbauprojekt in Deutschland. Der neue Stadtteil soll ein Nachhaltigkeitsprojekt urban interpretieren. Das Gesicht dieses Wohnstandorts wird heuer entschieden; Näheres ab Seite 2.
Anschließend kommt auf S. 7 das Junge Forum zu Wort; sein aktuelles Projekt sind STADTfragen – eine interdisziplinäre Diskussionsplattform für junge Ideen. Das Junge Forum will Analysen, Konzepte, Entwürfe und Projekte rund um das Thema Stadt öffentlich präsentieren und diskutieren – live und offline in einer anregenden Club-Atmosphäre. Bis Ende Juli können Studienarbeiten verschiedener Fachrichtungen beim Münchner Forum eingereicht werden.
Endgültig genehmigt ist die Zentrums-Baustelle Hofstatt (Seite 9). Auf Seite 10 skizzieren wir den Mietwohnungsmarkt. Dann berichten wir in über den Umgang mit Münchner Hochbunkern: über deren Bestand (Seite 11 u. 12).
Weiter geht es mit Beiträgen zu einem Alternativ-Konzept für den Bahnknoten München (S.13). Drei Verkehrsexperten legen damit erstmals ein Gesamtkonzept vor. Dieses sieht einen durchgehenden 10 Minuten Takt mit der weitgehenden Entkopplung der S-Bahnen von anderen Bahnverkehren vor. Es verdient seriös diskutiert zu werden. Weiter stellen wir Ihnen den Abfallwirtschaftsbetrieb München vor (Seite 15). Wir bringen einen Auszug einer Rede von Oberbürgermeister Christian Ude zur kommunalen Demokratie (S.17) und einen Bericht zur Bürgerdemokratie (S.19). Wir berichten über das gescheiterte soziale Hotel-Projekt der Initiative BISS im früheren Münchner Frauen- und Jugendgefängnis (S.20) und über den Tag gegen den Lärm. Wir schließen mit einer Buchrezension und wie gewohnt mit Leserbriefen.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Czisch, Vorsitzender des Programmausschusses

 

Newsletter abonnieren

Inhaltsverzeichnis

Freiham

Gernot Brauer
Freiham erhält sein Gesicht

Gernot Brauer
Warum Freiham so wird

Gernot Brauer
Siemens baut in München aus

Gernot Brauer
Junges Forum wird aktiv

Gernot Brauer
Dokumentation O.-v. -Miller-Ring

Gernot Brauer
Bürgerinitiativen in Wien

Gernot Brauer
Hofstatt endgültig genehmigt

Andreas Vater
Mietwohnungsmarkt: Alle Viertel sind ähnlich teuer

Gernot Brauer
Hochbunker in München: Zivilschutz nicht prioritär

Gernot Brauer
Hinter meterdickem Beton

Gernot Brauer
Bahnknoten München: Erstmals ein Gesamtkonzept

Gernot Brauer
Abfallwirtschaftsbetrieb München: „Besser trennen“

Rathaus Umschau
Ude zur kommunalen Demokratie

Gernot Brauer
‚Wutbürger‘- eine Diskriminierung

Gernot Brauer
Fehlentscheidung gefallen

Gunhild Preuß-Bayer
Tag gegen den Lärm

Martin Fürstenberg
Buchrezension


Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532