Standpunkte 13.2006: Präsentation der Kandidaten für das Amt des Münchner Stadtbaurats

Direkt zum Download der Ausgabe im PDF-Format:

Sehr geehrte Damen und Herren,
diese Ausgabe erscheint außer der Reihe direkt nach einer Präsentation der Kandidaten für das Amt des Münchner Stadtbaurats am 8. November. Unmittelbar nach ihrer Vorstellung vor dem Stadtrat stellten sich acht Kandidaten im vollbesetzten großen Hörsaal der Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH München) dem Münchner Forum. Zu Gast waren (in alphabetischer Reihenfolge) der in München arbeitende Leiter Projektentwicklung der Immobilienverwertungsgesellschaft aurelis David Christmann, die bisherige Stadträtin für Stadtentwicklung des Bezirks Berlin-Mitte Dorothee Dubrau, der Hagener Technische Beigeordnete für Stadtentwicklung, Bauwesen und einige andere Aufgaben Thomas Grothe, die Böblinger Baubürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler, der aus München stammende Referatsleiterfür Berlins Flächennutzungsplanung und Stadtplanerische Konzepte Michael Künzel, die in Halle arbeitende und in Stuttgart lehrende Städtebau-Professorin Elisabeth Merk, der Ludwigsburger Stadtplanungs-Chef Julius Mihm sowie der Braunschweiger Stadtbaurat Wolfgang Zwafelink. Die Fragen stellten die Forums-Geschäftsführerin Ursula Ammermann und der Vorsitzende des Programmausschusses Wolfgang Czisch.
Zahlreiche Gäste aus dem Stadtrat und aus den Bezirksausschüssen, aus Stadtplanung und Bauverwaltung, Architektur und Bauwesen sowie interessierte Bürger beteiligten sich nicht nur an der Befragung. Sie konnten auch eine Empfehlung abgeben, wer Nachfolger von Prof. Christiane Thalgott werden solle. Das Bürgervotum war eindeutig. Die erst 43-jährige Architektin Elisabeth Merk, aus Regensburg stammend, verwies mit fast der Hälfte aller abgegebenen Stimmen
alle Älteren auf die Plätze. Sie wurde nach sechs Jahren in Florenz und nach Erfahrungen im Münchner U-Bahn-Bau sowie in der Stadtgestaltung Regensburgs Leiterin der Stadtentwicklung von Halle und ist seit einem Jahr Professorin an der TH Stuttgart. Zu den weiteren Favoriten des Publikums gehörten mit deutlichem Abstand Dorothee Dubrau und Michael Künzel. Was die acht Kandidaten zu sagen hatten, lesen Sie in unserer heutigen Sonderausgabe. Die nächste
reguläre Ausgabe des Jahres 2006 bringt am 1. Dezember unter anderem einen Stadtbericht von Hamburg.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Czisch
Vorsitzender des Programmausschusses

 

Standpunkte hier downloaden

Newsletter abonnieren

Inhaltsverzeichnis


Präsentation der Kandidaten für das Amt des Münchner
Stadtbaurats

David Christmann
Stadtumbau braucht außer
Investoren vor allem eines: Zeit

Dorothee Dubrau
Gleichwertige Lebensqualität
für alle ist kein bloßer Traum

Thomas Grothe
Die Innenstadt muss wieder
Lebensraum für Familien
werden

Jutta Heim-Wenzler
Mittelschichten wandern immer
noch zu sehr ins Umland ab

Michael Künzel
Am verbindlichsten ist, was
man gemeinsam erarbeitet
hat

Elisabeth Merk
Chancen der Stadt im Bewusstsein
der Bürger verankern

Julius Mihm
Das Kraftzentrum jeder Stadt
ist ihr historisches Zentrum

Wolfgang Zwafelink
Je globaler die Welt, desto
mehr zählt die Identität der
Stadt


Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532