Standpunkte 04.2005: Neugestaltung des Marienhofs

Direkt zum Download der Ausgabe im PDF-Format:

Sehr geehrte Damen und Herren,
in die Gestaltung des Marienhofs kommt Bewegung. Nicht nur läuft das Planfeststellungsverfahren für die neue S-Bahn- Stammstrecke an. Im Juni hat der Stadtrat auch einen neuen Gestaltungswettbewerb für den Marienhof beschlossen. Wir werden die Zukunft dieses sensiblen Kernbereichs unserer Stadt intensiv verfolgen und Sie auf dem Laufenden halten.
In die dritte Runde geht unser Münchner Domino – Zwiegespräche zur Bildung, diesmal mit dem Künstler Johannes Stüttgen und dem Unternehmer Frank Wilhelmi. Nach der zweiten Runde, über die Sie Näheres in dieser Ausgabe unserer „Standpunkte“ nachlesen können, diskutieren Stüttgen und Wilhelmi wieder unter Leitung der Fernsehmoderatorin Sabine Reeh am 12. Juli um 19 Uhr im Goethe-Forum über die Verantwortung der Wirtschaft für ein zukunftsweisendes Bildungssystem und ihren ideellen und finanziellen Beitrag.
Schon seit längerer Zeit steht unter anderem der Olympiapark auf der Agenda des Münchner Forums. Zu ihm gibt es unterschiedliche Meinungen und Wünsche. Wie gewohnt ist das Forum eine Gesprächs-Plattform über die sinnvollsten Lösungen. Vorgespräche haben gezeigt, dass nicht nur die Olympiapark München GmbH, sondern beispielsweise auch die TU München eigene Zuständigkeiten, Wünsche und Vorstellungen haben. Entscheidend sind die Vorstellungen des Planungs- und des Baureferats. Unsere Gesprächsreihe zum Olympiapark wird am 21. Juli abends im Theaterzelt DAS SCHLOSS, Schwere-Reiter-Straße 15 (und danach nach der Sommerpause) fortgesetzt.
Im Sommer ist die Isar nicht nur Mittelpunkt eines internationalen und interdisziplinären Ausstellungsparcours zum Themenkomplex „Leben am Wasser“ im Münchner Gasteig (Eröffnung war am 27. Juni), sondern auch Schwerpunktthema unserer nächsten „Standpunkte“. Wir beschäftigen uns mit der Gartenbaukunst in München, fragen nach der Resonanz auf die Buga und erläutern, wie die das landschaftsarchitektonische Projekt Renaturierung der Isar vorangekommen ist und was dort noch zu tun ist.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Czisch
Vorsitzender des Programmausschusses

Standpunkte hier downloaden

Newsletter abonnieren

Inhaltsverzeichnis


Neugestaltung des Marienhofs

Saskia Brauer
Bildung – Die Stunde Null: Bildung und Freiheit: zwei Seiten der selben Medaille

Gernot Brauer
Planfestestellung läuft an: Langsam rückt die zweite S-Bahn-Stammstrecke näher

Zukunft des Olympiaparks: Unterschiedliche Standpunkte gehören an einen Tisch

Saskia Brauer
Städtebauliche Leitbilder: München soll eine typisch europäische Stadt bleiben

Saskia Brauer
Wer Denkmäler baut, prägt auch nationale Geschichte: „Der öffentliche Raum zeigt, wer die Geschichte bestimmt“

Gernot Brauer
Die Münchner Freiheit: Ein Provisorium bewährt sich: Mitten in der Großstadt ein lebendiges „Soziotop“

Saskia Brauer
Die künstlerische Rückeroberung des öff. Raumes: Im öffentlichen Raum ein „Krieg der Zeichen“?

Saskia Brauer
Erinnerung an einen typischen Bewohner der Stadt: Der Flaneur – gibt es ihn noch in unseren Städten?

Saskia Brauer
Urbanauten untersuchen weiter den öffentl. Raum: „Neues Leben blüht aus den Ruinen …“


Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532