Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Perspektive München – Werkstattreihe „Zukunft Stadt: München 2040+“

17. Januar 2018 | 19:00

Zukunft Stadt: München 2040+

Wie kann München auch im Jahr 2040 eine lebenswerte Stadt für alle bleiben? Die Landeshauptstadt München setzt sich in der Werkstattreihe „Zukunft Stadt: München 2040+“ mit Fragen der zukünftigen Entwicklung der Stadt auseinander. Grundlage ist die Studie „Zukunftsschau München 2040+“, die das Fraunhofer Institut (IAO) in Stuttgart im Auftrag der Landeshauptstadt München erstellt hat.

Die Stadt als Integrationsmaschine?

„Stadt im Gleichgewicht“ ist das Leitbild der Stadtentwicklungs- konzeption Perspektive München. Doch wachsende soziale Ungleichheit, Armut und eine zunehmende, internationale Vielfalt verändern die soziale Struktur von Städten. Wie wirken sich
diese Entwicklungen auf den zukünftigen Zusammenhalt der Stadtgesellschaft aus? Welche unterschiedlichen Lebenswelten existieren in München? Gibt es noch Orte, an denen verschiedene Gruppen zusammenkommen? Wie können Traditionen angesichts hoher Bevölkerungs uktuation fortbestehen? Und werden große Städte auch in Zukunft noch in der Lage sein, ihre Funktion als „Integrationsmaschinen“ zu erfüllen? Diese und weitere Fragen stehen am dritten Abend unserer Werkstattreihe im Mittelpunkt. Diskutieren Sie mit!

Referentin

Prof. Dr. Sybille Münch (Professorin für Theory of Public Policy, Leuphana Universität Lüneburg)

Moderation

Prof. Dr. Michael Reder (Lehrstuhl für Praktische Philosophie mit dem Schwerpunkt Völkerverständigung, Hochschule für Philosophie München)

Anmeldung unter:
oder (089) 233-23694

Weitere Informationen zur Zukunftsschau 2040+

Details

Datum:
17. Januar 2018
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Jüdisches Museum München
St.-Jakobs-Platz 16
München, Deutschland
+ Google Karte

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532