• Standpunkte 06.2017: Der Sattlerplatz in München

    Liebe Leserin, lieber Leser, kennen Sie den Sattlerplatz? Er ist in keinem Münchner Stadtplan eingezeichnet. Aber als „Sattlerstraße“ dient die wohl kürzeste Münchner Straße zwischen Färbergraben und Fürstenfelder Straße zu nicht viel mehr denn als Zufahrt ins Hirmer-Parkhaus. Das soll abgerissen werden, so ist es beschlossen. Doch: Was soll an diese Stelle kommen, zumal auf […]

  • Standpunkte 05.2017: smart city

    Liebe Leserin, lieber Leser, „smart city“ – unter diesem nichtssagenden Euphemismus sortieren und strukturieren derzeit die großen Städte weltweit ihre Aufgaben öffentlicher Verwaltung und ihre Funktionen der Daseinsvorsorge auf die Anforderungen der Digitalisierung sowie den Logiken der Informations- und Kommunikationstechnologie und der IT-Wirtschaft hin. Auch München macht mit und erhofft sich davon Rationalisierungen, Effektivierungen und […]

  • Standpunkte 04.2017: Drunter und drüber und mitten durch – S-Bahn-Perspektiven

    Liebe Leserin, lieber Leser, am 5. April erfolgt der erste symbolische Spatenstich zum Bau der sog. „zweiten S-Bahn-Stammstrecke“ auf dem Marienhof hinter dem Münchner Rathaus. Die DB-Planer eines innerstädtischen Tunnel-Bypasses zur bestehenden Stammstrecke und ihre Sekundanten in Politik, Wirtschaft und Publizistik werden ihn als Startschuss zur Fortentwicklung des S-Bahn-Systems im Raum München befeiern. Kritiker befürchten […]

Das Münchner Forum ist ein bürgerschaftlicher Verein, der sich mit Fragen der Münchner Stadtentwicklung beschäftigt und Bürgerinnen und Bürgern eine Diskussionsplattform bietet. Entstanden Ende der 1960er Jahre aus dem Konflikt zwischen kritischen Bürgern und Stadtpolitik um die autogerechte Umgestaltung Münchens, ist das Münchner Forum seit nunmehr fast 50 Jahren ein wichtiger Mittler zwischen Bürgerinteressen und den Vorhaben und Planungen städtischer Politik, Verwaltung sowie privater Investoren. Das Münchner Forum lebt vom Engagement der Bürger/innen und einer aufmerksamen Stadtgesellschaft. Es erarbeitet eigene Vorschläge und Strategien, trägt Themen in die Stadtöffentlichkeit und setzt sich für eine umfassende bürgerschaftliche Beteiligung an den Belangen der Stadtentwicklung ein.

Mehr über das Münchner Forum

Neues

Kunst- und Kulturvermittlung als Teilhabe und Integration: YES, WE´RE OPEN!

Dass Museen neben dem Sammeln, Bewahren und Forschen auch vermitteln sollen, ist keine Neuigkeit, sondern weltweites, traditionelles Motto einer bürgerlichen Institution. Im Kunstareal ist die Vermittlung schon lange zuhause, nicht nur in Form von Führungen durch eigene WissenschaftlerInnen oder freie Guides.

Standpunkte 03.2016: Kunstareal München

Mit dieser STANDPUNKTE-Ausgabe zum „Kunstareal München“ wollen wir uns und unseren Leser/innen einige Einblicke in die Organisation und Abläufe im „Projekt Kunstareal“ verschaffen: Wer sind wichtige Akteure, wer die Ideengeber, Taktschläger, Treiber oder Mahner? Welches sind die aktuellen Arbeitsthemen und die nächsten Vorhaben? In Interviews mit den neuen Koordinatorinnen des Kunstareals und dem Vorsitzenden des […]

Standpunkte 02.2016: Urbane Dichte gestalten

München wächst. Das weiß man nicht erst, seitdem der Flüchtlingsstrom aus den asiatischen und afrikanischen Kriegs- und Armutsgebieten Mitteleuropa erreicht und der bayerische Grenzraum dafür gleichsam als Erstaufnahmeterritorium in Deutschland herhält. Der Zuzug nach München und dem südbayerischen Raum aus anderen Teilen Deutschlands und aus Europa hält schon seit geraumer Zeit an. Dennoch haben sich […]

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532