Wer beherrscht die Stadt?

Der Arbeitskreis „Wer beherrscht die Stadt?“, diskutiert, wer in Stadtentwicklungsfragen eigentlich das Sagen hat, wem die Stadt „gehört“ und was das für das „Recht auf Stadt“ für die Münchnerinnen und Münchner bedeutet.

Die Forderung des „Rechts auf Stadt“ geht inhaltlich auf den französischen Soziologen Henri Lefebvre zurück. In „Le droit à la ville“ von 1968 beschreibt Lefebvre, dass die kapitalistisch geprägte und autogerecht geplante Stadt dazu führe, dass einkommensschwächere Bewohnerinnen und Bewohner in „Wohnghettos“ fern der Innenstädte vertrieben werden, was in der Regel mit dem Ausschluss vom sozial-urbanen Leben und von Teilhabemöglichkeiten einhergehe.
weiterlesen

Themen und Veröffentlichungen:

Mitmachen:
Der Arbeitskreis trifft sich monatlich und freut sich über Beteiligung. Aktuelle Termine finden Sie im Kalender.

Bildquellen

  • Wer beherrscht die Stadt Head: D. Sträter

Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532