Bauleitplanung

Leitung: Wolfgang Zimmer und Martin Bengsch

Das Thema Markthallen wird uns auch 2015 wie auch der neue Stadtteil Freiham weiter begleiten. Die Bayernkaserne wird auch sicher – wie weitere Kasernenareale – spannend bleiben. Bei „Prinz Eugen“ wird es langsam konkret: hier sollen die ersten Grundstücke ausgeschrieben werden – und dabei sollen, wie auf dem Symposium Urbaner Holzbau im November von der Stadtbaurätin Frau Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk angekündigt, bei einem Teil der Grundstücke speziell für Holzbauten im Vordergrund stehen.

Konkret wird auch langsam das Quartier am Ostbahnhof, das statt dem sperrigen Namen „Rund um den Ostbahnhof“ abgekürzt Rost, jetzt den klangvolleren Namen Werksviertel trägt, das an die lange Tradition gewerblicher Produktion von Pfanni-Knödeln über Zündapp-Motorräder bis Konen Bekleidung erinnern soll.

Bei den Entwicklungsflächen im Nordosten der Landeshauptstadt, also östlich von Daglfing, Englschalking und Johanneskirchen sollen die Bürgerinnen und Bürger sehr frühzeitig das Wort haben und auch wir werden uns in diesen Dialog einbringen.

Da langsam, aber sicher, die großen Entwicklungsthemen ausgehen werden, wird das Thema Langfristige Siedlungsentwicklung immer wichtiger, vor allem vor dem weiter bestehenden Zuzugsdruck. Hierbei wird die Nachverdichtung bestehender Großsiedlungen im Vordergrund stehen, da diese sich wegen einfacherer Eigentumsverhältnisse am einfachsten umsetzen lässt im Vergleich zu der Nachverdichtung der Gartenstädte oder einer „Neuen Höhe“ im Bereich der Kernstadt.

Bildquellen

  • AK Bau: Flächennutzungsplan München

Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532

Kommende Veranstaltungen

  1. STRESS AND THE CITY

    20. Oktober 2017 | 19:00
  2. Ideen-Work-Shop zu Haltestelle Kolumbusplatz

    24. Oktober 2017 | 17:00 - 20:00