Standpunkte 02.2016: Urbane Dichte gestalten

Direkt zum Download der Ausgabe im PDF-Format:

München wächst. Das weiß man nicht erst, seitdem der Flüchtlingsstrom aus den asiatischen und afrikanischen Kriegs- und Armutsgebieten Mitteleuropa erreicht und der bayerische Grenzraum dafür gleichsam als Erstaufnahmeterritorium in Deutschland herhält. Der Zuzug nach München und dem südbayerischen Raum aus anderen Teilen Deutschlands und aus Europa hält schon seit geraumer Zeit an. Dennoch haben sich Politik und Planung, eigentliche alle, die hier leben, von der großen Zahl der Neuankömmlinge überraschen lassen. Das macht die Sache nicht einfacher, zeigt aber gerade die Notwendigkeit auf, die wachsende urbane Dichte im Zusammenleben, die wir bereits kennen und die wir noch kennenlernen werden, so zu bewältigen, dass sie – sozialverträglich und ökologisch nachhaltig in ihren Zielen – das Gemeinwesen nicht in eine Schieflage versetzt.

Der Themenschwerpunkt „Urbane Dichte gestalten“ dieser Standpunkte-Ausgabe ist ein Zwischenergebnis des Engagements im Arbeitskreis „Stadt: Gestalt und Lebensraum“ des Münchner Forums. Dieser hat im vergangenen Sommer zwei Workshops zum Thema Urbane Dichte gestalten  mit der Evangelischen Stadtakademie konzipiert und durchgeführt. Die Erträge dieser Arbeit, die im November der Münchner Stadtbaurätin in der öffentlichen Abschlussveranstaltung vorgestellt wurden, werden in dieser Standpunkte-Ausgabe präsentiert.

Detlev Sträter 1. Vorsitzender des Programmausschusses

Standpunkte hier downloaden

Bildquellen

  • vielseitig bespielbarer Hof, Bayern Kaserne: Skizze Ammann/Albers

Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532