Forum aktuell 02/15 – Recht auf Stadt

Der Slogan „Recht auf Stadt“ stammt von dem französischen Soziologen Henri Levebvre, der ihn im Jahre 1968 Im Zuge der Pariser Studentenunruhen formulierte. Lefebvre war Marxist und hat mit seinen Arbeiten die Kritische Stadtforschung geprägt:

Er übte Kritik an der fordistischen Stadtplanung, die durch Funktionstrennung eine Zonierung des Raumes verfolgte und in ihrer umfassenden Planung die subjektiven Bedürfnisse der Bewohner missachtete.Die Thesen Lefebvres werden in den letzten Jahren wieder vermehrt aufgegriffen um Kritik an der Neoliberalisierung der Stadtentwicklung zu üben. Auch in München hat sich eine Recht auf Stadt Initiative formiert. Herr Jonic wird uns diese vorstellen. Michael Müller führt durch diese Sendung.
Nach dem Interview hören Sie noch einen Beitrag in dem das Buch „München – nicht wie geplant“ von Karl Klühspies vorgestellt wird.

Comments are closed.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Schellingstraße 65
80799 München

Bürozeiten:
Di, Mi, Do 09-16 Uhr

Telefon: +49 89 282076
Fax: +49 89 2805532

Kommende Veranstaltungen

  1. Arbeitskreistreffen: Schienenverkehr

    19. Oktober 2017 | 18:00
  2. STRESS AND THE CITY

    20. Oktober 2017 | 19:00